Mittwoch, 10. August 2016

[RPG-Blog-O-Quest] Speis & Trank

Nach so viel Fate die letzten Tage (Munition, die ich schon vor meinem Urlaub geladen hatte), will ich nun mal wieder "live" schreiben. Und dabei über ein so einfaches Thema wie die aktuelle und in diesem Monat von Würfelheld André ausgerufene Version #11 der RPG-Blog-O-Quest.



Die Beiträge die letzten Wochen waren im Juli eigentlich der Idee entsprungen, nicht - wie im letzten Jahr - den RPGaDay mitzumachen, sondern jeden Tag mit einem Thema zu füllen, das mich derzeit beschäftigt. So viel ist da leider gar nicht zusammen gekommen...


Die Fragen oder Lückentexte des aktuellen Blog-O-Quest sind folgende:

  1. Welche Art von Speis & Trank gibt es bei Euch typischerweise beim Spiel?
  2. Wer kümmert sich um Knabbereien und Getränke?
  3. Während wir spielen ist Alkohol ___________ , weil __________ .
  4. Obst und Gemüse am Spieltisch ____________ .
  5. Beim großen Abend (oder Mittags-) Hunger: Wird bestellt, vorher gekauft oder selbstgekocht?
  6. Wenn gegessen wird: Pause oder weiterspielen?
Ich werde die Fragen auf zwei Ebenen beantworten. Diese betreffen die beiden (halbwegs) regelmäßigen Spielabende, die ich habe. Da ist zum einen der Abend, den ich mit dem Online-Rollenspiel verbringe und dann jener, wo ich mich mit (m)einer Runde an einem gemeinsamen Spieltisch (Offline) treffe.

Welche Art von Speis & Trank gibt es bei Euch typischerweise beim Spiel?

  • Offline: Wenn ich Donnerstags zum Verein aufbreche, das in der Regel direkt aus dem Büro. Ich habe also noch nichts zu Abend gegessen und deshalb hole ich das auf dem Weg nach. Dann ist die zweite Handlung nach der Ankunft das Verdrücken von chinesischem, türkischem oder auch mal amerianischem Fastfood. Wenn ich zum Mittag schon auswärts Essen war, versuche ich mich Abends auch mal zurück zu halten. In der Regel sterben aber alle Vorsätze einen tragischen Tod, sobald ein Mitspieler mit einem Karton Pide (oder ähnlichem) am Tisch sitzt. Ich renne also nochmal los und Äpfel, Karotten oder anderes tapferes Mitbringsel von mir verwandeln sich von der Hauptmahlzeit in eine Spieltisch-Knabberei für später (und alle). Neben Mahlzeiten für jene, die noch zu Abend essen müssen/wollen, gibt es am Tisch tatsächlich auch immer Knabberkram, im Sommer auch gerne mal Eis. Das kann Obst, aber auch Salzgebäck oder sogar mal Minisalamis vom Discounter sein. Getränke hat jeder nach eigenem Geschmack am Start und in der Regel wird nicht geteilt (nicht, das man etwas dagegen hätte, es gibt einfach keinen Bedarf) - mal Wasser, Saft oder Softdrinks bis hin zu Thermoskannen oder auch nur Teebeuteln.
  • Online: Ich bin in der Regel etwas unter Zeitdruck und nur wenige Augenblicke vor Spielbeginn (20 Uhr) aus dem Kinderzimmer entkommen. Also greife ich mir noch schnell, was die Küche hergibt und setze mich ins Arbeitszimmer. In der Regel habe ich dann ein paar belegte Stullen und eine Kanne Tee (aktuell Marokkanischer Masir oder einfach nur Schwarz) oder Wasser (selbstgesprudelt). Zumindest das Trinken reicht oft nicht und ich muss noch mal nachlegen. In der Regel schalte ich das Mikro ab, solange ich esse. Mein Schmatzen muss ja niemand hören...Wie es bei den anderen Spieler läuft, kann ich nicht sagen. Manch ein Spieler ißt aber manchmal nebenbei, was nur auffällt, wenn dieser eben nicht so dezent vorgeht, wie ich es tue (und mir von anderen Wünsche, was ich dann auch kurz erwähne).

Wer kümmert sich um Knabbereien und Getränke?

  • Offline: Im Verein läuft es völlig dynamisch. Jeder hat mal etwas dabei und schmeisst es in die Runde. Das gilt in der Regel aber nur für Knabbereien, mit Getränken versorgt sich jeder selbst.
  • Online: Da ist jeder Spieler sich selbst der nächste. Ich knabbere zu unseren Online-Spielabenden eher selten nebenbei.

Während wir spielen ist Alkohol ___________ , weil __________ .

  • Offline: Während wir spielen ist Alkohol kein Thema, weil die meisten von uns vermutlich in der Woche Abends einfach keinen Alkohol trinken. Mich interessiert Alkohol in der Regel nicht (außer, wenn ich explizit zu einer Party gehe oder anderweitig Alkohol ein zentraler Bestandteil des Abends ist).
  • Online: Zuhause haben wir in der Regel kein Alkohol. Wie es bei anderen Spielern ist, kann ich nicht sagen, meine Vermutung ist aber, das während der Spielrunde kein Alkohol getrunken wird.

Obst und Gemüse am Spieltisch ____________ .

  • Offline: Obst und Gemüse am Spieltisch ist eine willkommene Abwechslung vom Junkfood. Vermutlich ist der wesentliche Grund dafür, das es am Donnerstag nur in kleineren Mengen gereicht wird der, das es in der Regel nicht fertig portioniert ist und man (yours truly!) in der Regel keine Lust hat, Teller und Besteck aus dem (reichhaltig verfügbaren) Fundus des Bürgerhauses zu nehmen, um es zum Abschluss des Abends noch per Hand abwaschen zu müssen. Zuhause ist Obst immer vorhanden, vor allem Äpfel (wer das größte Apfel- oder Obstanbau Gebiet Europas vor der Haustür hat, dem fehlt es nie an Äpfeln). Aber vielleicht kennt ihr es... Wenn man mir einen Apfel zum Komplettverzehr vorlegt, lehne ich dankend ab. Wenn ich Äpfel aber in Stücke schneiden kann oder ihn so serviert bekomme, kann ich das den ganzen Abend nebenbei knabbern. 
  • Online: Wenn ich Abends etwas knabbere, dann in der Regel einen oder mehrere zerlegte Äpfel.

Beim großen Abend (oder Mittags-) Hunger: Wird bestellt, vorher gekauft oder selbstgekocht?

  • Offline: Wie oben schon erwähnt, werden die schnellen Garküchen der Umgebung für den großen Hunger am Abend verwendet. Mancher bringt sich auch von unterwegs etwas mit. Aber kochen oder auch bestellen sind in den quasi öffentlichen Räumen keine Option.
  • Online: Das Abendbrot wurde entweder kurz vor Beginn der Runde oder wird heimlich (zumindest aural) nebenbei verzehrt und wurde zuvor in der Küche zusammen gelegt.

Wenn gegessen wird: Pause oder weiterspielen?

  • Offline: Gegessen wird vorher. Eröffnet ist in der Regel ab 18 Uhr. Normalerweise bin ich dann noch nicht aus dem Büro und erst gegen 19 Uhr im Verein. Dann noch schnell essen und mit etwas Glück sind wir um 19:30 Uhr im Spiel. Alles andere passiert ab dem Zeitpunkt während des Spiels (auch wenn es mal eben heißt: "Ich hole mir auch kurz noch mal etwas.").
  • Online: Da geht unsere Runde um 20 Uhr los und sie wird in der Regel nicht für die Nahrungsaufnahme unterbrochen. Wenn ein Spieler sich noch kurz etwas aus der Küche holt, dann ist das nur ein kurzes afk und fertig.



Keine Kommentare:

Kommentar posten