Donnerstag, 19. Februar 2015

Das Amulett der untergehenden Sonne

Ein erwachter Charakter wird bei Shadowrun vermutlich als erstes seine Taliskrämer-Connection aufsuchen, wenn dieser auf der Suche nach einem Fokus ist. Es folgen Verhandlungen, vermutlich die Übergabe einer größeren Summe von Nuyen und dann kommt der Punkt, wo der Erwachte sich zurückzieht und den Fokus an sich bindet. Fertig.


So sehr die Regeln von Shadowrun 5 Magie zu einem Werkzeug machen, so sehr ist es aber doch eigentlich ein sich stetig bewegendes Mysterium, bei dem Ursache und Wirkung nicht immer auf der Hand liegen. Oder? Wenn Du so denkst, kannst Du dem Spieler in Deiner Runde, der auf der Suche nach einem Fokus ist vielleicht zu folgender Geschichte verleiten. Dabei geht es zwar um einen Kraftfokus, Du kannst daraus aber nach belieben einen anderen magischen Gegenstand machen, der in die Hände eines erwachten Charakters gefallen ist.

Dieser Gegenstand ist Ende letzten Jahres für den WOPC erschaffen worden und wird nun allen interessierten Lesern zur Verfügung gestellt. Das wesentliche Elemente dieses Fokus (das ich auch schon mal mit den Dornen der Bärenkrone vorstellte) ist dabei vor allem die mit dem Binden verknüpften Geschichten, die zu Abenteuern in einer laufenden Kampagne werden können - ein von Earthdawn inspiriertes Element zum Umgang mit magischen Gegenständen. Und mir hat es in der Regel am meisten Spaß bereitet, wenn ein Run nicht vom Schieber oder Mr. Johnson kommt, sondern die Runner selber etwas auf dem herzen haben.

Viel Spaß damit.

>> Das Amulett der untergehenden Sonne als PDF




Keine Kommentare:

Kommentar posten