Freitag, 21. August 2015

Technofokus

Neulich sinnierte ich ja schon darüber, dass die Verwendung von Artefakten bei Shadowrun zu wünschen übrig lässt. Jetzt wird es Zeit ein paar Ideen anzugehen und mal sehen, was sich daraus machen lässt.


Mein erster Gedanke dreht sich dabei um Gegenstände für Technomancer, deren Können viele Parallelen zu den Regeln für Magie bei Shadowrun 5 aufweist. Man könnte also in einem ersten Schritt klassische Foki für Technomancer definieren, die ich der Einfachheit halber mal Technofokus (oder -foki) nenne. Das sind eigentlich nur im weitesten Sinne Artefakte, weil der Ansatz als Pendant zu magischen Foki vorsieht, dass sie in Anschaffung und Verwendung recht leichtgängig sind. Da sie aber vielleicht noch nirgends im Einsatz sind, sind sie für den Moment eben doch etwas Besonderes.

Magische Foki stellen in weltliche Gegenstände gebundene Macht dar. Eben dies könnte auch für Technofoki gelten. Eine Abwandlung davon könnte aber auch sein, dass es sich um eine Art besonderen Programmcode handelt, dessen Logik oder Funktionsweise sich aufgrund seiner komplexen und ungewöhnlichen Natur dem technisch bewanderten Experten entzieht. Ob man allerdings gleich so weit gehen will, dem Technomancer Zugang zu einer Fertigkeit zu gewähren, die das Erstellen (wieder "Weben"?) solcher Foki erlaubt, wäre zu überlegen.


Arten von Technofoki

Welche Foki kennen Erwachte bei Shadowrun 5? Da wären...

  • Geisterfoki,
  • Kraftfoki,
  • Metamagiefoki,
  • Qi-Foki,
  • Verzauberungsfoki,
  • Waffenfoki und
  • Zauberfoki.
Lassen sich all diese auf den Technomancer übertragen? Mal sehen.

Das Pendant zum Geist ist das Sprite und die Handlungen Kompilieren, Registrieren und Dekompilieren sind ebenfalls analog zu den passenden magischen Handlungen zu sehen. Ein Spritefokus wäre also regeltechnisch durchaus vorzustellen.

Ein Technomancer mit einem Resonanzfokus würde dessen Stufe auf alle Proben angerechnet bekommen, bei denen das Attribut Resonanz zum Einsatz kommt.

Was dem Magier seine Metamagie ist, sind dem Technomancer die Echos und so müsste man sich bei einem Echofokus auf eine der vorgestellten Fähigkeiten spezialisieren. Ein Angriffs-Echo-Fokus würde das Angriffsattribut der Lebenden Person erhöhen, entsprechendes würde für den Datenverarbeitungs-, Schleicher- und Firewall-Echo-Fokus gelten. Ein Neurofilter-Echo-Fokus könnte weitere Würfel für den Schadenswiderstand bringen und ein Resonanz-[Programm]-Echo-Fokus könnte den Würfelpool für auf diese Art gelernte Anwendungen erhöhen. Maschinenbeherrschungs- und Übertakten-Echo-Foki könnten die Initiative steigern, wobei ich Bedenken dabei habe, einfach weitere Stufen oder Würfel hinzu zu geben. Und wäre ein Resonanzverbindungs-Echo-Fokus sinnvoll? Was kann dieser?

Keine Frage, ein Qi-Fokus würde keine Entsprechung bei einem Technomancer haben. Und auch das Gegenstück eines Verzauberungsfokus ist nur dann sinnvoll, wenn es Fertigkeiten wie Regeln zum Erschaffen von Technofoki gibt. Ansonsten wären es eben nur einzigartige Artefakte.

Ein Spikefokus wäre das Gegenstück zum Waffenfokus und addierte seine Kraftstufe zum Resonanzspike-Würfelpool. Dadurch ist dieser aber im Grunde nur einer von vielen Entsprechungen des Zauberfokus, die bei einem Technomancer dann Editierfokus, Metagitterfokus, Reinigungsfokus und so weiter heißen.

Am Ende veranschlagt man noch Karmakosten für die Bindung und vielleicht noch Preise (so die Gegenstände reproduzierbar sind) und los gehts. Auf dem ersten Blick würde ich behaupten, dass das funktionieren könnte, auch wenn man hier und da noch am Namen feilen sollte.



Technofokus ist mein Beitrag zum RSP-Karneval Thema Artefakte [August 2015].

Keine Kommentare:

Kommentar posten