Samstag, 4. Februar 2017

[RPG-Blog-O-Quest] Rollenspielzubehör

Die Tage habe ich noch überlegt, einen Beitrag zu haptischen Elementen an meinem Spieltisch zu schreiben. Und dann kommt mir Würfelheld mit den Fragen des RPG-Blog-O-Quest #17 zuvor. Passt.

1. Welches Rollenspielzubehör hast Du zuletzt gekauft und warum?

Zuletzt habe ich "Herma Special Power Etiketten No. 10915" gekauft. Das klingt auf den ersten Blick sicherlich nicht nach Rollenspielzubehör, aber für nichts anderes als Rollenspiel sollten die Etiketten sein. Gleich mehr dazu.

2. Hast Du schonmal Zubehör gebastelt (Beweisfotos wären toll) und dieses auch eingesetzt?

Nochmal zu den Etiketten.
Ich habe irgendwann einmal einen Pokerkoffer geschenkt bekommen. Nun spiele ich nicht so viel Poker (eigentlich gar nicht). Aber die Chips habe ich dennoch hin und wieder als vielseitig verwendbare Spielsteine beim Rollenspiel verwendet. Die gekauften Etiketten haben einen Durchmesser von 3 Zentimetern und sind bedruckbar und meine Pokerchips haben einen etwa 3 Zentimeter durchmessenden Bereich in der Mitte, wo sie einen rollenspielgerechten Aufdruck vertragen könnten. Also habe passende runde Grafiken erstellt, mir die Microsoft Word-Vorlage vom Hersteller herunter geladen und ein wenig angepasst (so ganz passte das Tabellenformat für die runden Etiketten nicht) und so weiter.

3. Planst Du derzeit weitere Käufe und/oder Basteleien?

Klar. Mit den Pokerchips kann man sicherlich noch eine Menge mehr machen. Die Bücher zu Savage Rifts sollten die Tage da sein...

Neulich habe ich bei einer Veranstaltung zwei kleine Post-It-Mäppchen in festem Einband bekommen. Die waren wie kleine Bücher bedruckt und ich dachte mir sofort: Das ist genau das richtige für Fate! Eines von beiden habe ich spontan entsprechend gestaltet. Den Ausdruck des Umschlages des Fate Core-Regelwerks habe ich bereits hier liegen, bin aber noch nicht wieder zum basteln gekommen.




4. Hast Du Battlemap-Erfahrungen?

Nur wenig. Eigentlich kaum. Früher gab es die Pläne des Schicksals, oder auch mal eine flott von Hand gezeichnete Karte, aber ich kann mich nicht daran erinnern, ob wir jemals Miniaturen darauf bewegt hätten. Bei früheren Online-Sitzungen haben wir hin und wieder Spielsteine über die Spielfläche geschoben. Aber auch eher selten.

Dennoch plane ich (schon länger) an einer Art Fate-Battlemap. Ich hätte gerne eine Stelle auf dem Tisch, die für die Fate-Dinge reserviert ist. Dort liegen die Aspektkarten und vielleicht auch die Stress-Marker. Dort sind die Spickzettel abgedruckt und es können Zonen eingezeichnet werden. Außerdem gibt es Skalen oder Fortschrittsbalken für Wettstreite, Verfolgungsjagden und ähnlichem. Aber ich bin bei dem Thema bisher nicht über Gedankenexperimente hinaus.

5. Was hälst Du von Token, Miniaturen, TriFolds, Countern oder Pöppeln und was bevorzugst Du ggf.?

Früher war mir das alles einerlei. Auch zu Beginn meines zweiten Rollenspiel-Frühlings (nach Abschluss der initialen Phase der Familiengründung), den ich im Grunde online auf der Drachenzwinge erlebte, waren haptische Elemente naturgegeben kein Thema und trotz der Möglichkeiten der entsprechenden Software haben mich die meisten Möglichkeiten dort nie interessiert. Es reichte, wenn man gemeinsam würfeln konnte.

Seitdem ich wieder regelmäßige Tischrunden habe und hauptsächlich Fate Core bespiele, habe ich Lust, das Spiel durch solche Dinge anzureichern. Minis, Figur Flats (i.d.R. doppelseitig bedruckte Papierfiguren) oder Trifolds (zu einem Dreieck gefaltete Papierfiguren) wird es vermutlich auch später nicht geben (nicht einmal dann, wenn ich mich für Rifts o.ä. näher in Savage Worlds einarbeite). Aber Spielsteine in Form von Pokerchips oder Glaskieseln sind längst Standard in jeder Tischrunde. Und wiederbeschreibbare Aspektkarten, das Fate-Kartendeck, ...
Und im Grunde gehören diese Elemente für mich auch in meinen Online-Runden (via Roll20) dazu.



Fate™ is a trademark of Evil Hat Productions, LLC. The Powered by Fate logo is © Evil Hat Productions, LLC and is used with permission.


 

Kommentare:

  1. Danke für Deine Teilnahme...
    Ich glaube ich muss meine alten Pokerchips auch mal zweckentfremden und schauen das ch damit noch was sinnvolles machen kann.

    AntwortenLöschen