Samstag, 5. Mai 2018

Magie bei Edgerunner

Neulich habe ich meine bisherigen Überlegungen zur Umsetzung von Magie bei Fate zusammen gefasst. Einige Überlegungen basieren auf der Umsetzung der Magie bei Edgerunner.

Eine Mitspielerin aus meiner Runde hatte bisher wenig Kontakt zu Shadowrun und deswegen auch kein Umfassendes Verständnis davon, zu was eine Schamanin im Seattler Sprawl so fähig ist. Deshalb kam mir neulich die Idee, Ihr eine Übersicht aller Zauber aus dem Grundregelwerk der 5. Edition von Shadowrun zu schreiben. Als ich damit fertig war, fiel mir natürlich ein, dass Zauber alleine keine Schamanin ausmachen, also schrieb ich ein wenig mehr... Inzwischen sind es etwa 71 DIN A5-Seiten und es ist noch nicht alles enthalten.

Für das Ganze habe ich wenige Stunden gebraucht. Ich habe im Grunde das ganze Kapitel der Magie aus Shadowrun 5 genommen, per Copy & Paste in ein leere Dokument gepackt, den ganzen Regelkram herausgeschnitten und an den Stellen, wo es wichtig war (sehr wenig!), die Fate-typische Herangehensweise beschrieben. Bevor Missverständnisse oder Fragen in der Richtung aufkommen: Ich werde das niemanden außerhalb meiner Spielrunde aushändigen. Ein Großteil des Inhaltes ist geistiger Eigentum anderer.

Aber im Grunde habe ich nichts gemacht, dass nicht jeder andere mit einem PDF-Band seines Lieblingsrollenspieles, dass er schon immer mal für Fate konvertieren wollte, auch tun könnte. Ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken, für Shadowrun oder Earthdawn umfassende Anpassungen vorzunehmen, das so gut es geht optisch aufzubohren und mit einem schicken Einband drucken zu lassen. Nur für mich! Jetzt mal ernsthaft: Das haben doch schon Leute vor mir gemacht, oder?

Die Liste der Zauber, mit der ich anfing, besteht jeweils aus der Beschreibung des Effekts und einem Vorschlag, wie man das mit einer Probe abbilden kann.

  • Heilzauber sind oft Vorteil-erschaffen-Proben. Entgiftung und Krankheit heilen entsprechen Überwinden-Proben wider dem auf dem Ziel liegenden Aspekt. Der Zauber Heilen ist klassischerweise eine Erholungsprobe.
  • Illusionszauber sind je nach Situation Handlungen zum Erschaffen von Vorteilen oder einfache Überwinden-Proben. Manchmal ist es sinnvoll, erst die Tarnung zu erzeugen und die Szene auszuspielen, wo sich man sich an jemanden vorbei schummeln will, manchmal soll es flotter - aber mit Probe - gehen. Selbstredend kann bei allen Zaubern auch das Würfeln wegfallen, wenn es besser zur Erzählung passt. 
  • Kampfzauber sind meistens Angriffe mit Fernkampf, wobei Schübe vielleicht elementare Nebeneffekte auslösen können, so diese zum Zauber passen. Ich würde es der Schamanin frei stellen zu erklären, welchen Kampfzauber sie nutzt. Dabei kann sie "sichtbare" Kampfzauber wie Blitzstrahl oder so nutzen, bei dem das Ziel mit Athletik ausweicht. Oder sie nutzt (den Klassiker) Manablitz, bei dem sich das Ziel mit Wille verteidigt. Das würde ich als eine Art steigernden Effekt bewerten, der die Schwierigkeit (hier: die Verteidigung) erhöht. So habe ich die Liste beispielsweise um alle Zauber (nicht nur bei Kampfzaubern) gekürzt, die eine Fläche (i.d.R. Zone) anstatt eines einzelnen Ziels beeinflussen wollen. Stärkerer Effekt, erhöhte Schwierigkeit.
  • Manipulationszauber sind in der Regel auch Hindernis-Überwinden oder Vorteil-Erschaffen-Aktionen - je nach Situation.
  • Und das gleiche gilt auch für Wahrnehmungszauber. Im Zusammenhang mit dem Zauber Kampfsinn (wie auch Reflexe steigern) habe ich überlegt, ob die Schamanin den erschaffenen Vorteil dafür nützen können soll, dass sie die Wahrnehmung zur Bestimmung der Initiative in einem körperlichen Konflikt um 2 steigert. Das wäre ein Einsatz (frei oder per Edge/Fate-Punkt). Vielleicht eher etwas für (den Heilzauber) Reflexe steigern. Aber ich finde die Idee reizvoll.


Natürlich kann man jeden Zauber auch als Stunt lernen und damit dann stärkere Effekte an den Zauber knüpfen. Ein Heilzauber kann dann vielleicht analog zu dem Kraft-Stunt aus Fate Core "Hart wie Stahl" eine Konsequenz "verkleinern".

So eine Liste habe ich für die Rituale gemacht, wobei ich die jeweiligen Merkmale (Späher, Diener, ...) beibehalten habe. Bei dem Homunkulus konnte ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass es da am Ende bei einem einfachen Zauberaspekt bleibt (was mir beim Watcher auf jeden Fall reicht). Ich sehe da eher einen Verbündeten mit Werten, und das ist eigentlich schon ein Stunt. Dementsprechend gibt es für dieses Ritual das Merkmal "Edge", was bedeutet, dass dafür ein Edge-Punkt ausgegeben werden muss. Das ist die Währung für einen Stunt, der im Spiel dazu kommt. Dafür hat man den Homunkulus für den Rest der Spielsitzung (und kann mit der SL vereinbaren, dass man den Homunkulus für einen Edge-Punkt am Beginn der kommenden Sitzung weiterhin nutzen kann). Ich bin super begeistert, wie einfach sich der doch ziemlich komplizierte Kram von Shadowrun mit Fate auflösen lässt. Klar, ist das meiste, was bei Shadowrun verregelt wird bei Fate einfach ein Element der Erzählung.

Die Erklärungen zu Magischen Refugien, Astralraum und Manabarrieren habe ich komplett übernommen und um Regeln gekürzt. Im Zweifel habe ich einen Satz beigefügt, der vorher verregelte Dinge nun "Pi-mal-Daumen" löst (wie z.B. wie lange man im Astralraum bleiben kann). Schutzgeister bestehen bei Edgerunner nun nur noch aus der Beschreibung des Schutzgeistes. Und wenn der Teil eines Charakteraspekts ist, reicht es ja auch.

Da Verzauberungen in unseren Runden nie wirklich Teil des Spieles war (von 1990 bis heute nicht), habe ich das Kapitel komplett ausgespart, wie auch Initiation und Metamagie. Deren Funktion wäre es ja auch nur, weitere Hintergrundtexte beizusteuern, die zur Änderung von Charakteraspekten, der Steigerung von Fertigkeiten oder dem Erlernen neuer Stunts führen würden. Vielleicht könnte ich Verzauberung und auch Initiation als jeweils neuen Stunt einführen, der einige Grundfunktionen beinhaltet (wie schon "Spruchzauberei" und "Geister" - deren Titel ich in der Zukunft anzupassen gedenke) und dann mal sehen, wohin die Reise geht.

Vielleicht lohnt es sich, das gleiche mit dem Matrix-Kapitel anzustellen ... ?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen