Samstag, 15. April 2017

Edgerunner in vier Geschmacksrichtungen

Spielkind wie ich bin, habe ich Edgerunner nach dem Update der Google Sites gleichmal dort eine Seite spendiert. Und die letzten Tage habe ich daran gearbeitet, auch Offline-Varianten meiner Interpretation von Shadowrun 5 unter Fate Core zu erstellen. Offline oder nicht, diese vier Varianten sind ab sofort online einsehbar und erhältlich.

Auf dem Smartphone lesbar
https://sites.google.com/view/edgerunner
Das ist die reine Online-Variante. Der Vorteil ist, dass man lediglich eine URL speichern muss und dann von Rechner, Tablet oder Smartphone eine auf das jeweilige Format angepasste Variante erhält. Zudem ist dieses Format für mich inhaltlich am leichtesten anzupassen.

https://drive.google.com/open?id=0B9goiB-zuKQIY0FWNDdCdk1nYnc
Das ist die auf ein typisches Tablet-Format angepasste PDF-Variante der Regeln. Bei DIN-A4 wird immer etwas weg geschnitten oder man hat einen ungenutzten Rand. Hier habe ich Format und Schriftgröße so gewählt, dass man auch mit Edgerunner auch mit 7 Zoll bequem lesen und bespielen kann.

https://drive.google.com/open?id=0B9goiB-zuKQIMUpQUUZJdlBybG8
Diese DIN-A4-Variante ist quasi mit der Tablet-Version identisch, ich habe aber ein paar größere Bilder rausgenommen. Außerdem habe ich die verbliebenen Bilder zu Graustufen umgewandelt - was rückblickend betrachtend eigentlich ziemlicher Käse war, da Ihr das vermutlich beim Ausdrucken selbst einstellt, ob Ihr Farbe haben wollt oder nicht. Da gehe ich die Tage noch mal bei.

https://itunes.apple.com/us/book/id1226031273
Habe ich schon erwähnt, das ich ein Spielkind bin? Mit iBook Author habe ich vor einiger Zeit mit dem Abenteuer Solace mal ein wenig herum gespielt. Außerdem habe ich mir in meinem privaten Kämmerlein mal eine Turbo-Fate-iBook-Variante erstellt. Zuletzt hatte ich die Dateien lokal erstellt und mir dann händisch auf das Tablet geladen. Diese Option hat man bei Apple in der Zwischenzeit offenbar abgestellt. Nun muss ich über den iBook Store gehen, was sich in der Zwischenzeit allerdings auch deutlich vereinfacht hat.
Wo ich das schreibe entdecke ich gerade, dass es die iBook-Version nur im Querformat gibt. Das sollte eigentlich so nicht sein, also gehe ich da die Tage auch nochmal bei.
Nachtrag: Auch neu bei den iBooks ist es offenbar, das man nicht durch die Ausrichtung des Tablets zwischen den Formaten wechselt, sondern dies über den Knopf "Rollansicht" umschaltet, der sich bei der Option für die Anpasssung der Schriftgröße versteckt. Bei Edgerunner sind also - wie beabsichtigt - beide Formate enthalten.

Erkundend, was es im iBooks Store eigentlich zu Fate gibt, bin ich auf die dänische Version von Turbo-Fate (im Original Fate Accelerated) gestoßen. Dabei handelt es sich allerdings um ein klassisches E-Book. Da es das englische Original auch als E-Book gibt, stellt sich mir die Frage, wo die deutschen E-Books bleiben.

Deckblatt der Tablet-Version





Keine Kommentare:

Kommentar posten