Dienstag, 4. Februar 2014

Neuerscheinungen

Auch wenn ich keine Beiträge veröffentliche, ich arbeite im Hintergrund immer an einer Reihe von Dingen. Dazu gehörten zum Beispiel auch Beiträge zum 3. Winter OPC von Würfelheld und Greifenklaue und ein Beitrag zum Gasthaus in der Stadt für Teilzeithelden - ja, letzteres ist bei mir ein Shadowrun-Gasthaus.

Da die Wettbewerbe jeweils noch nicht ausgewertet wurden, gedulde ich mich damit, diese Beiträge auch hier zur Verfügung zu stellen.


Passend dazu hat die Drachenzwinge gestern ihren diesjährigen Abenteuerwettbewerb ausgerufen und noch immer berauscht von meinem Erfolg im letzten Jahr will ich auch diesmal wieder dabei sein. Dank der von der Drachenzwinge gesteckten Rahmenbedingungen wird es diesmal auch nicht annähernd so umfangreich und ich spiele deshalb auch mit dem Gedanken, mehr als einen Beitrag einzureichen (was ich bei der Winter OPC auch vor hatte, was allerdings aus Zeitmangel nicht realisiert werden konnte).

Und dann war da noch etwas

Ich spiele nun schon seit etwa 3 Jahren auf der Drachenzwinge Rollenspiele. Das heißt, ich sitze wie meine Mitspieler auch am heimischen PC, nutze einen virtuellen Spieltisch und werfe virtuelle Würfel. Das ist aus der Not geboren (Beruf und Familie), die Not hat sich allerdings längst zur Tugend gewandelt und ich will die Drachenzwinge und das Drum-Herum nicht mehr missen. Gleichzeitig ist meine Rollenspielbibliothek bis auf wenige Ausnahmen inzwischen beinahe ausschließlich elektronisch. Meine früheren Besitztümer habe ich schon vor langer Zeit meinem alten Verein gespendet und seitdem sind nur wenige neue Bücher in mein Regal gewandert.

Wer schon mal Shadowrun 4 über Fantasy Grounds gespielt hat, wird nicht an dem schicken und eigentlich recht funktionalen Ruleset von Verokh, Ginstor und Co. vorbei gekommen sein. Die meisten Funktionen interessieren mich nicht besonders, da bin ich viel zu sehr meinem alten Rollenspielhabitus verhaftet (Buch, Notizen, Würfel, mehr braucht es nicht). Aber das Charakterblatt hat dank moderner Technik eine Menge toller Funktionen. Und so kam mir kürzlich der Gedanke, dass man das doch auch ausserhalb von Fantasy Grounds für Rollenspieler umsetzen kann.

Gesagt, getan. Und so habe ich mal etwas ähnliches auf Basis von Google Spreadsheet gebastelt und stelle das gerne der Öffentlichkeit zur Verfügung (die das auch lokal mit Numbers, Excel, LibreOffice oder ähnlichen Programmen benutzen kann).



Keine Kommentare:

Kommentar posten