Sonntag, 26. März 2017

[RPG-Blog-O-Quest] Magie und Technik

Es ist Zeit, dass mich mal eben mit der RPG-Blog-O-Quest #18 ablenke. Vielen Dank an Greifenklaue, dafür!

1.) Magie und Technik im selben Setting ...

... ist dank Clarke, Star Wars oder Shadowrun natürlich längst salonfähig.

2.) Ein abgestürztes UFO als Dungeon ...

... macht bei Starslayers mehr Spaß als bei DSA.


3.) Hast Du schonmal einen Roboter/Droiden/Cyborg gespielt und war das wie bei jedem anderen {N}SC oder hatte das eine besondere Note?

Straßensamurais als Cyborg zählen nicht, oder? Aber mit "Sparks" hatte ich mal einen Charakter bei Street Fighter, der dank der Regeln im Player's Guide erschaffen wurde und als Cyborg ein paar besondere Fähigkeiten bekam. So konnte er zum Beispiel die von Blanka bekannten Blitze abgeben. Nur war zwar alles an den Helden bei Street Fighter besonders, aber Cyborgs kommen unter den bekannten Helden des PC- oder Konsolenspiels ja nicht vor. Soweit ich weiß...

4.) Was hältst Du von einem Ansatz wie bei Numenera, wo Technik zur Magie wird?

Das finde ich überaus reizvoll, weswegen ich mir die Box letztes Jahr nach Erscheinen gleich zugelegt habe. Wenn ich nur zum Lesen käme...

5.) Was hältst Du von Magie {PSI/ die Macht} in SciFi-Settings?

Für mich gehören derart mystische Fähigkeiten eigentlich zur Grundausstattung eines Rollenspiel, wie z.B. auch andere Spezies/Rassen. Für mich also lieber Space Opera als "Hard Sci-Fi".



1 Kommentar:

  1. Für Antwort Nummer 2 bekommst Du einen Fate-Point von mir ;)

    AntwortenLöschen