Donnerstag, 20. August 2015

#RPGaDAY2015 - 20 - Bevorzugtes Horror-Rollenspiel

Der Monat August steht im Zeichen von #RPGaDAY2015 und so gibt es jeden Tag einen Beitrag von mir, der sich mit einer der 31 Fragen beschäftigt. Mehr über die Hintergründe und den Initiator findet sich hier.




Favourite Horror RPG

Ich war nie ein Freund von Horror-Rollenspielen. Ich habe es mal versucht, allerdings nie großen Gefallen daran gefunden.

Es ist ja nicht so, dass mich nicht das eine oder andere faszinierte. Vor allem die Welt der Dunkelheit von White Wolf hat mich eine zeitlang beschäftigt und dort hauptsächlich Werwolf: Die Apokalypse. Als Garou haben wir eine längere Kampagne gespielt, die unser Rudel gegen den Wyrm und bis in die höheren Ränge gebracht haben. Aber es hatte deutlich heldenhafte Züge, für Mutter Gaia gegen den Untergang zu Kämpfen - etwas, was für mich die wichtigste Triebfeder bei Rollenspielen darstellt. Und etwas, was eben nicht bei jeden Horror-Rollenspiel zu finden ist. Bei Call of Cthulhu hatte ich immer den Eindruck, dass man gar nicht gewinnen kann und jeder Sieg mehr kostet, als er einbringt. Und ich hasse W% Rollenspiele!

Ich habe vor einiger Zeit im Rahmen des Vlogtaculums etwas thematisch ähnliches aufgenommen.






Kommentare:

  1. Mit WoD hatte ich auch ne längere Zeit, aber in der Tat würde ich wenig davon als Horror verorten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um seine Menschlichkeit oder gegen die eigene tierhafte Wut zu kämpfen kann ja starke Horror-Bezüge haben, aber ich bevorzuge es, ggf. entsprechende Elemente in anderen Spielen phasenweise einzubauen. Zum Beispiel bei AC. Ab und an. Selten.

      Löschen